SEO vs AdWords – Vorteile und Nachteile

Was ist SEO?

SEO, auch Suchmaschinenoptimierung in Deutsch, beschreibt die Optimierung einer Webseite, damit diese eine bessere Positionierung in Suchmaschinen erhält. Diese Optimierung wird von einigen Faktoren bestimmt. Das Ziel ist im Regelfall immer die Positionierung in den Top 4 der Suchergebnisse, idealerweise aber natürlich der erste Platz, da dieser mit Abstand den größten Traffic-Zuwachs (wird am meisten geklickt) verspricht.

Was ist Google AdWords?

Google AdWords ist das weit populärste SEA System der Welt und wird von Google stetig erweitert. Es handelt sich dabei um Anzeigen, die durch eine Gegenleistung bei Google geschaltet werden. Sie werden immer pro Klick bezahlt, was in der Regel ein umfassenderes Budget als SEO erforderlich macht. Wie auch bei der Suchmaschinenoptimierung, werden bestimmte Suchbegriffe festgelegt, zu denen die Anzeigen später erscheinen sollen.

 

Beide besitzen ihre Stärken aber auch Schwächen

SEO Vorteile:

  • Besuchertreue sowie der Umsatz hat nachhaltige Wirkung
  • Nachdem gutes Ranking erzielt wurde, lässt sich das mit geringem Aufwand halten
  • Kosten sind erstmal hoch, nehmen aber im zeitlichen Verlauf ab

SEO Nachteile:

  • hoher Zeitaufwand
  • Erfolg erst nach bestimmten Zeitraum
  • Ausgaben sich nicht kalkulierbar

 

Google AdWords Vorteile:

  • zielgenaue Führung zur Webseite
  • Umsatzgenerierung durch Angebote oder Leistungen
  • Einnahmen und Ausgaben sind exakt messbar

Google AdWords Nachteile:

  • Anzeigen werden weniger geklickt
  • hoher Wettbewerb = höhere Kosten

Der optimale Suchmaschinen Marketing-Mix

Hier muss der optimale Mix aus beiden Instrumenten gefunden werden. Ein Entweder-Oder sollte nicht angestrebt werden. Denn obwohl sich die beiden Strategien so unterscheiden, ergibt sich eine positive Wirkung aus deren Nutzung.