Was ist Google Adwords?

google Adwords

Google AdWords definition

Was ist AdWords?

AdWords ist ein Werbeprogramm, welches 2000 von Google eingeführt wurde. Dadurch können Werbetreibende, zB. eine Firma, Suchmaschinenmarketing betreiben. Dies geschieht durch kleine Textanzeigen auf den Suchergebnissen, die auf ihre Internetseite verweisen. Für jeden Klick auf eine dieser Anzeigen bezahlt der Werbetreibende einen durch Biet-System festgelegten Betrag an Google. Google Adwords ist das mit Abstand populärste SEA (Suchmaschinenwerbung) der Welt und wird von Google permanent erweitert. Mittlerweile ist die Suchmaschinenwerbung die Haupteinnahmequelle von Google. 2011 war es bei bei der weltweit führenden Suchmaschine für 96 Prozent der Umsätze verantwortlich.

Funktion und Preis?

Nachdem man ein Google AdWords Konto erstellt hat, wählt man bestimmte Keywords für seine Werbekampagne aus. Je nach Keyword, liegt der Klickpreis zwischen 0,1 Cent und mehreren Euro. Dieser Preis hängt von der Qualität der Anzeige, der Konkurrenz und dem Suchvolumen ab. Diese Gebuchte Anzeige wird erst eingeblendet, wenn ein Benutzer nach dem von Ihnen festgelegten Begriff (Keyword) sucht. Ob Ihre Anzeige an erster Stelle steht oder an einer anderen Position, hängt von der Höhe des Klickpreises, der Anzahl der Konkurrenten und anderen Faktoren ab.

 

Was bringt Adwords?

Wenn eine Webseite neu ist und wenig Sichtbarkeit in den Suchergebnissen hat, kann man sich mit AdWords die ,,Spitze’’ erkaufen. Somit wird ein Unternehmen auch wahrgenommen, obwohl die Konkurrenz bereits besser aufgestellt ist. Große und weltweit bekannte Marken sichern sich die eigenen Marken Keywords bspw. Coca Cola.

 

Die Vorteile von AdWords sind: eine gezielte Ansprache an Zielgruppen, eine hohe Reichweite, Zahlung ist erfolgsabhängig, hohe Flexibilität und weitere. Klickbetrug, falsch ausgesuchte Keywords und, dass die beliebten Keywords zu teuer sind, sind alles Nachteile des AdWords.